Erektionsprobleme: welche Behandlungsmethoden gibt es?

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

WICHTIG: bevor Sie einen Arzt um Rat fragen, ist es wichtig, dass Sie den Unterschied kennen zwischen einer kurzen sexuellen Enttäuschung und einem andauernden Erektionsproblem. Alle Männer haben manchmal Probleme damit eine Erektion zu bekommen, wenn sie gestresst oder müde sind. Wenn Sie etwas älter sind, bekommen Sie nicht mehr so oft eine starke Erektion, normalerweise ist das der Fall, wenn Sie in Ihren Fünfzigern sind.

Sie solten mit einem Arzt sprechen, wenn:

  • Ihre Erektionsprobleme länger als 3 Monate anhalten
  • Sie Erektionsprobleme haben, nachdem Sie verletzt wurden, entweder physisch oder psychisch
  • Es kann am Anfang einschüchternd sein mit einem Arzt darüber zu sprechen, also sollten Sie einen Arzt finden bei dem Sie sich wohlfühlen.

Sollte ich alleine hingehen?

Zur ersten Untersuchung können Sie alleine hingehen, aber es wird empfohlen, dass Ihr Partner miteinbeschlossen werden sollte. Von einem Partner unterstützt zu werden, ist eines der wichtigsten Elemente, wenn es darum geht eine dauerhafte Lösung zu finden.

Was wird der Arzt verschreiben?

Phosphodiesterase-5 (PDE-5) Hemmer

Phosphodiesterase-5 (PDE-5) Hemmer sind einige der am meistverwendeten und am weitest verbreiteten Medikamentarten zur Behandlung von Erektionsstörungen.

In Dänemark sind vier PDE-5 Hemmer zur Behandlung von Erektionsstörungen verfügbar.

Beim ersten Mal wird der Arzt etwas zur oralen Einnahme verschreiben, wie etwa:

  • Sildenafil (Viagra)
  • Vardenafil (Levitra)
  • Tadalafil (Cialis)
  • Avanafil (Spedra)

Diese 4 Moleküle wirken indem sie die weichen Muskeln des Schwellkörpers entspannen um dem Blut dabei zu helfen zum Penis zu fließen und so zu einer Erektion zu verhelfen. Diese Medikamente sind Erektionshelfer und sind nur wirksam in Kombination mit sexueller Stimulation (z.B. Streicheleinheiten). Sie gibt es nur als verschreibungspflichtige Medikamente (Hüten Sie sich vor gefälschten Medikamenten aus dem Internet!) und werden von Ihrer Krankenversicherung nicht übernommen.

WARNUNG: diese Medikamente wie Cialis, Viagra oder Levitra können alle zu schwerwiegenden Nebenwirkungen führen. Nehmen Sie diese nicht mit Grapefruitsaft, oder mit sonstigen Medikamenten ein, die Sie über einen längeren Zeitraum einnehmen. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Sildenafil, Vardenafil and Avanafil wirken für etwa acht Stunden nach dem Einnehmen und wurden kreiert um dann zu wirken, wenn man sie gerade braucht. Tadalafil wirkt für bis zu 36 Stunden und is besser dafür geeignet, wenn Sie das Problem längerfristig behandeln müssen, wie etwa über ein Wochenende.

Abhängig von den PDE-5 Hemmern die Sie einnehmen und der Dosis, sollte es zwischen 30-60 Minuten dauern, bis es wirkt. Mit Sildenafil, Verdenafil und Avanafil, sollten Sie für etwa 10 Stunden in der Lange sein Geschlechtsverkehr zu haben. Mit Tadalafil hält die Wirkung für bis zu 36 Stunden.

Es könnte länger dauern bi seine Tablette wirkt, wenn Sie dies emit Nahrung einnehmen, also ist es besser diese auf leeren Magen einzunehmen. Eine Stunde nach dem Einnehmen, können Sie dann essen, ohne die Wirkung der Medizin zu beeinflussen.

Nehmen Sie nur eine Tabletten in einem Zeitraum von 24 Stunden.

Ihr Hausarzt sollte Sie über die Vorteile jedes Medikamentes aufklären und wie es funktioniert. Die Wahl mag von den folgenden Faktoren beeinflusst werden:

  • Wie oft Sie sexuell aktiv sind
  • Ob sie vorher schon eins der Medikamente probiert haben

Es gab viele Studien zur Ermittlung der Effektivität dieser Medikamente. Normalerweise, berichten mindestens zweidrittel der Männer, die diese Medikamente getestet haben, dass ihre Erektionen sich verbessert haben.

Wenn Sie der Meinung sind, dass PDE-5 Hemmer nicht wirken, mag dies daran liegen, dass:

  • Sie haben nicht lange genug gewartet, nachdem Sie die Dosis eingenommen haben
  • Sie haben zu lange gewartet
  • Die Dosis ist nicht stark genug
  • Sie wurden nicht genug sexuell stimuliert

Diese Medikamente werden von sexueller Stimulierung ausgelöst, es ist also nötig, dass Sie erregt sind.

Sie können die Medikamente für kurze Zeit (einige Wochen) einnehmen um dabei zu helfen Ihr Selbstvertrauen zu stärken, besonders für Männer, die für eine lange Zeit einsam waren und Selbstvertrauen brauchen um einen neuen Partner zu finden (man kann das Medikament auch bei psychischen Problemen einnehmen).

Man kann sie auch für längere Zeit einnehmen falls Sie unter einer diagnostizierten vaskulären Krankheit leiden (Diabetes, hoher Blutdruck, oder wenn Sie ein starker Raucher sind), oder aber es hängt mit Ihrem Alter zusammen.

PDE-5 Hemmer sollten mit Vorsicht eingenommen werden von Männern die unter einer kardiovaskulären Krankheit leiden, wie etwa koronarer Herzerkrankung. Jedoch sollten Sie die Risiken mit Ihrem Hausarzt besprechen.

PDE-5 Hemmer sollten auch mit Vorsicht eingenommen werden von Männern, die anatomische Problem mit Ihrem Penis haben, wie etwa die Peyronie-Krankheit (ein Zustand, bei dem das Gewebe beeinflusst ist).

PDE-5 Hemmer sollten mit Vorsicht eingenommen werden, von Männern:

  • Bei denen das Risiko eines Priapisms besteht – eine schmerzhafte Erektion, die mehrere Stunden anhält
  • Die über einen längeren Zeitraum Alpha-Blocker einnehmen – ein Medikament was zur Behandlung von hohem Blutdruck eingenommen wird

Nehmen Sie keine PDE-5 Hemmer ein, wenn Sie Medikamente oder Beruhigungsmittel, die Nitrate beinhalten. Die Kombination der zwei Substanzen schlimme Folgen für Ihr Herz haben.

Organische Nitrate werden oft hergenommen um Angina zu behandeln und Butyl Nitrate sind Freizeitdrogen, besser bekannt unter dem Namen „Partyknaller“.

Seien Sie gewarnt keine PDE-5 Hemmer einzunehmen, wenn:

  • Ihnen greaten wurden nicht sexuell aktiv zu sein oder sich von anderen Aktivitäten, die Ihre Blutgefäße weiten fernzuhalten
  • Sie niedrigen Blutdruck haben (Hypotension)
  • Sie kürzlich einen SChlaganfall hatten – ein medizinischer Notfall, be idem der Blutfluss ins Gehirn unterbrochen wird
  • Sie instabile Angina haben – ein Herzproblem das Schmerzen in der Brust verursacht
  • Sie einen Herzinfarkt hatten – ein medizinischer Notfall bei idem der Blutfluss ins Herz plötzlich unterbrochen wird
  • Sie eine ischämische Optikusneuropathie haben eine Augenerkrankung von der ein plötzlicher Sehverlust verursacht wird

Nebenwirkungen

PDE-5 können folgende Nebenwirkungen haben:

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Hitzewallungen (Röte)
  • iMagenverstimmung
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Verstopfte oder laufende Nase
  • Rückenschmerzen
  • Sehstörungen
  • Muskelschmerzen

Möglicherweise wird Ihen dazu geraten eine Hormonbehandlung zu machen, falls die medizinischen Tests ergeben, dass Sie einen niedrigen Testosteronspiegel haben oder aber es klinische Anzeichen wie etwa Müdigkeit und ein Zunehmen im Bauchbereich gibt. Testosteron kann Ihnen dabei helfen sexuelles Begehren wiederherzustellen und Ihre Muskulatur vergrößern. Diese Behandlung ist nur temporär und hängt von Ihrem Testosteronspiegel ab.

Behandlungsmethoden für Erektionsprobleme ohne verschreibungspflichtige Medikamente

Sie können sich auch für eine Oberflächenbehandlung entscheiden wie etwa Impfungen in den Schwellkörper des Penis. Diese beinhalten Substanzen, die Ihnen dabei helfen können schnell eine Erektion zu bekommen, auch ohne sexuelles Stimulieren. Sie sind nur mit Rezept verfügbar und werden von der Krankenkasse übernommen, falls Ihre Erektionsstörungen mit ersten, diagnostizierten psychischen Problemen einhergehen (wie etwa nach einer Prostataentfernung nach Prostatakrebs, eine Querschnittslähmung oder Tetraplegie, multiple Sklerosis, etc.).

Ein Arzt kann Ihnen diese Injektionen auch verschreiben, falls Sie die oralen Medikamente nicht einnehmen können, oder falls andere Methoden sich als ineffizient herausgestellt haben.

Männer haben oft Angst vor dieser Behandlung aufgrund der Art und Weise wie sie durchgeführt wird, jedoch ist sie nicht schmerzhaft und der Arzt wird Sie so lange wie nötig begleiten und Ihnen genau erklären wie es gemacht werden sollte. Das Impfen wurde mit dem Autoinjektor-Stift sehr vereinfacht: alles was Sie tun müssen, ist die Schutzkappe von der Nadel abzunehmen und die Spitze auf die Haut zu platzieren wo dieser Apparat die Impfung dann automatisch durchführt.

Penisprothesen durch eine Operation sind auch möglich als letztes Mittel. Diese Option wird eventuell Patienten empfohlen, die keinen Erfolg hatten mit Medikamenten, oder deren Gesundheit es Ihnen nicht erlaubt Medikamente einzunehmen.

Es ist sehr wichtig, dass Sie eine Entscheidung erst nach gründlichem Überlegen treffen, besonders falls Sie sich für ein Implantat entscheiden, sollten Sie alle Risiken der Operation kennen. Prothesen sind sehr beliebt unter Patienten die unter kardiovaskulären Erkrankungen und Diabetes leiden und bei denen Medikamente nicht effizient sind. Es gibt keine Altersgrenze für Prothesen, aber natürlich sollte das eine Entscheidung sein, die vom Patienten, dem Partner und einem erfahrenen medizinischen Team getroffen wird.